Erfolgreiche Immobilienvermarktung: Zeitungsinserat, Immobilienportal oder Makler?

Sie haben sich dazu entschlossen, Ihre Immobilie zu verkaufen? Als Eigentümer haben Sie verschiedene Möglichkeiten, Interessenten für Ihre Immobilie zu finden. Wir geben Ihnen einen Überblick, welche Vermarktungsmöglichkeiten Ihnen zur Verfügung stehen und wie Sie diese erfolgreich nutzen.

Der klassische Weg: ein Zeitungsinserat

Zeitungen gehören immer noch zu den beliebtesten Medien in Deutschland: Für über 44 Millionen Menschen gehört die Zeitungslektüre zur täglichen Routine. Ein Zeitungsinserat ist also eine gute Möglichkeit, potenzielle Käufer auf Ihre Immobilie aufmerksam zu machen. Allerdings kommt es heute immer mehr darauf an, aus der Masse hervorzustechen. Damit Ihre Anzeige nicht untergeht, muss sie Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Das erreichen Sie beispielsweise durch eine ansprechende Überschrift. Gerade bei der aktuellen Marktlage können einige Kontaktanfragen auf Sie zukommen, die viel Zeit in Anspruch nehmen. 

Der digitale Weg: das Immobilienportal

Ihre Immobilie auf einem Online-Portal anzubieten, scheint im ersten Moment einfach. Eine Anzeige ist schnell erstellt: Sie tragen die Eckdaten zur Immobilie ein, schreiben einen kurzen Beschreibungstext und fügen ein paar Bilder hinzu. Doch auch dabei gibt es einiges zu beachten:

  • Verkaufspreisermittlung: Die Ermittlung des Verkaufspreises ist für einen Laien kompliziert: Wie ist der Zustand der Immobilie? Wie sind die Lage und der Energiestatus? Um einen marktgerechten Preis zu ermitteln, empfehlen wir die Einschätzung eines Experten. 
  • Qualitativ hochwertige Fotos: Fotos lassen sich heute schnell mit dem Smartphone machen. Die Qualität der Bilder ist bei Online-Anzeigen jedoch sehr wichtig. Hochwertige Fotos präsentieren Ihre Immobilie im besten Licht und ermöglichen potenziellen Käufern einen positiven ersten Eindruck. 
  • Rechtliche Vorgaben: Bei der Vermarktung einer Immobilie müssen Sie bestimmte gesetzliche Vorgaben erfüllen. Unter anderem ist es bei einem Verkauf verpflichtend, einen Energieausweis für die angebotene Immobilie vorzulegen. Dieser darf nur von qualifizierten Fachleuten erstellt werden. Wenden Sie sich diesbezüglich gerne an unser Immobilienunternehmen.

Der sorgenfreie Weg: der Immobilienmakler  

Auch wenn Sie bisher der Meinung waren, den Verkauf Ihrer Immobilie ohne Makler durchführen zu können: Ein Immobilienmakler schöpft alle Vermarktungsmöglichkeiten optimal aus – und unterstützt Sie sogar noch weiter. Er kümmert sich nicht nur um die Veröffentlichung und Vermarktung Ihrer Immobilie, sondern kommuniziert auch mit potenziellen Käufern. Dank seiner großen Interessentendatenbank ist die Suche nach einem passenden Käufer für ihn schneller umsetzbar. 

 

Der Makler nimmt Sie von A bis Z an die Hand; jeder Schritt wird vorab besprochen und in Ihrem Sinne umgesetzt. Durch seine jahrelange Erfahrung kennt er alle Möglichkeiten, die zu einem erfolgreichen Verkaufsabschluss führen. Diese Erfahrungswerte fehlen Eigentümern in der Regel. Eine weitere Möglichkeit, die Privatpersonen nicht zur Verfügung steht, ist die Vermarktung mithilfe von virtuellen Besichtigungen, bei denen Interessenten sich vorab ein umfangreiches Bild von Ihrer Immobilie machen können. 

 

Der Verkauf einer Immobilie funktioniert auch ohne Makler, ist dann jedoch häufig mit viel Aufwand und einigen rechtlichen Stolperfallen verbunden. Wir kennen diese Hürden und nehmen sie mit Ihnen gemeinsam. Vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen Beratungstermin mit uns.

Back to the news

Erfahrungen & Bewertungen zu Immobilien A. Mader